Tempolimit

Von Freeway_speed_limits_europe.png: KaterBegemotderivative work: ProloSozz (talk) – Freeway_speed_limits_europe.png, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17540199

Diese Karte – bei Wikipedia.org zu finden – zeigt ein interessantes Bild: in ausnahmslos allen europäischen Ländern gibt es eine Tempolimit auf den Autobahnen. Nur bei uns in Deutschland gilt noch immer das geflügelte Wort: „Freie Fahrt für freie Bürger!“


Für mich ist das Grund genug, eine kritische Haltung zu der deutschen Verkehrspolitik einzunehmen.

Es gibt kein grundloses Tempolimit

Der Blick in unseren europäischen Länder zeigt, dass es kein grundloses Tempolimit gibt.

Gründe dafür sind:

Bild von Dumitru Stoica auf Pixabay

Angriff auf die ‚Freiheit‘?

GegnerInnen des Tempolimits versuchen die obigen Gründe zu widerlegen – meist ohne wesentlichen Erfolg. Denn das Gro der internationalen Studien sprechen für die obigen Gründe.

Daneben wird auch das Argument eingebracht, dass Deutschland ein Autoindustrieland sei und durch die Einführung eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen Arbeitsplätze gefährdet würden. Die wirtschaftliche Situation anderer europäischer Autobauer spricht eine andere Sprache. Die Zukunftsfähigkeit der Autoindustrie hängt von ganz anderen Kriterien und Umständen ab, als von der Einführung eines Tempolimits. Vielmehr sind Innovationsfreudigkeit ein Baustein für eine zukunftsfähige und nachhaltige Automobilitätsentwicklung.

Und wenn alle Argumente nicht mehr richtig zu ziehen scheinen, kommt das Argument der vermeintlichen ‚Freiheit‘ ins Spiel!

Nun: wie sieht es aber mit unseren Nachbarländern aus: Frankreich, Benelux-Länder, Schweiz, Österreich, Spanien, Portugal, Italien, Dänemark, Schweden, … – alles Länder, denen Freiheit weniger wichtig ist als Deutschland?! – Das kann wohl kaum einer ernstlich behaupten!
Gerade in Bezug auf unsere Nachbarländer sollten wir uns in Deutschland vor einer nationalen Überheblichkeit hüten. Denn die Gefahr dazu empfinde ich als ziemlich groß!

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Der Standpunkt der Tempolimit-GegnerInnen befindet sich auf sehr dünnem Eis.
Die GegnerInnen eines Tempolimit auf deutschen Autobahnen bleiben mindestens ein stichhaltiges Argument schuldig, dass deutlich alle anderen oben genannten Überlegungen aussticht.

Dieses schlagende Argument bleiben aber die GegnerInnen eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen schuldig!

Autor: G. Wittka

gebürtig aus Gelsenkirchen-Buer, lebe und arbeite ich nun in Oberhausen und bin dabei ein Kind des Ruhrgebiets geblieben. Ich bin Theologe und römisch-katholischer Priester. Meine Interessen: Politik, Lesen, Singen und Fotografieren. Die Reihenfolge ist beliebig!