Bürgerprotest – spontan – nötig

Mit Zivilcourage und Bürgerproteste haben die Menschen dem Skandal um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen den nötigen Druck zum Einlenken verliehen – erfolgreich!

Die putschähnliche Falle, die die AfD Thüringen gestern im Landtag des Freistaates gestellt hat, hat funktioniert.
Zweifelsohne werden sich die Protagonisten dieser Aktion gestern genüsslich die Hände gerieben haben: denn ihr durchtriebener Coup ist aufgegangen: FDP und CDU sind sehenden Auges in die Falle getappt.

Ohne hier eine weitere Analyse vorzunehmen, ist für mich klar, dass dies ein durchtriebener Akt der AfD gegen die demokratischen Parteien in Thüringen war. Und es ist für mich auch klar, dass die FDP und die CDU das hätten verhindern können, wenn sie in ihrer rechts-links-Ideologie auf dem linken Auge größeres Differenzierungsvermögen bewiesen hätten, gerade auch angesichts eines bisherigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, der bei weit mehr als über die Hälfte der BürgerInnen des Freistaates Anerkennung und Akzeptanz erfährt.

Der scheinbar Unscheinbare

Ich möchte jetzt aber meine Aufmerksamkeit auf den ’scheinbar Unscheinbaren‘ bei diesem ganzen Theater in den Blick nehmen, der aber in den letzten 28 Stunden keine unbedeutende Rolle auch in der heutigen aktuellen Entwicklung gespielt hat, die dann auch zur Rücktrittsankündigung von Kemmerlich geführt hat:

Der spontane eloquent-konsequente BürgerInnen-Protest

Weiterlesen „Bürgerprotest – spontan – nötig“